Tag 3 bei der Senioren-ÖM 2023

Heute Freitag fallen die ersten Entscheidungen bei der Österreichischen Senioren-Meisterschaft 2023 im Bahnengolfzentrum des WBGV in der Franz-Koci-Straße. Nachdem wegen der wetterbedingten Verzögerungen am ersten Spieltag der Mannschaftsbewerb am Donnerstag nicht abgeschlossen werden kann, steht heute Vormittag die letzte Mannschaftsrunde am Programm. Für Spannung ist gesorgt, gleich 7 Mannschaften haben noch Chancen auf eine Medaille! Beitrag lesen

Weitere Fotos von der Senioren-ÖM in Wien

Der erste Wettkampftag bei der Österreichischen Seniorenmeisterschaften 2023 im Bahnengolfzentrum des WBGV in der Franz-Koci-Straße hat 11 Stunden gedauert und wegen der einer heftigen Gewitterfront am Nachmittag von den Spielern und Betreuern einiges abverlangt. Fotos von diesem ersten Spieltag findest du hier; die Ergebnisse gibt’s über diesen Link.

Start der Senioren-ÖM 2023 in Wien

Am Mittwoch starten die Österreichischen Meisterschaften der Senioren 2023 im Bahnengolfzentrum des Wiener Bahnengolfverbandes in der Franz-Koci-Straße. Der Vorstand des WBGV hat als Ausrichter sein Möglichstes getan, um den 99 Spielerinnen und Spielern sowie deren Betreuern optimale Bedingungen zu bieten. Wir dürfen uns auf spannende vier Tage mit drei Entscheidungen (Zählwettspiel, KO-Modus und den Mannschaftsbewerb) freuen! Beitrag lesen

Preis von Savoyen am 18. Juni 2023

Bei herrlichem Sommerwetter wurde der diesjährige Preis von Savoyen ausnahmsweise auf der Minigolfanlage gespielt. Grund war die vom 05.07.23 – 08.07.23 stattfindende österreichische Seniorenmeisterschaft auf dieser Anlage. Dies führte vermutlich auch dazu, dass die Teilnehmeranzahl 2023 mehr als doppelt so groß war, als noch im Vorjahr. 58 Spielerinnen und Spieler versuchten in 6 Kategorien ihre besten Leistungen abzurufen, und es wurden tatsächlich teilweise herausragende Leistungen geboten.

So erspielte bei den männlichen Senioren 2 Reinhard Bayer von Hole in One nicht nur das ausgezeichnete Tagesbestscore von 82 Schlägen. Mit einer 24er Runde im zweiten Durchgang erspielte er sogar einen „Blauen“, ein Ergebnis, welches auf Minigolfbahnen doch eine Seltenheit ist.

Doch auch Eva Maria Wunsch von URG gelang bei den Weiblichen Senioren 2 ein Gesamtergebnis unter 90. Mit 89 Schlägen und ebenfalls einer hervorragenden 2. Runde mit einem Score von 25, konnte sie ihre Kategorie klar für sich entscheiden.

Die weiteren Siegerinnen und Sieger waren Gerlinde Krämer, BAC bei den Damen, Kurt Leander, HiO bei den Männliche Senioren 1, Konrad Wanic bei den Herren und HiO bei den Mannschaften.
Die Ergebnisse des Turniers lassen auf jeden Fall berechtigte Hoffnungen für die heranstehenden ÖSM aufkommen.
Die genauen Turnierergebnisse findest du hier.

Staatsmeisterschaft 2023 im Mixed-Pairs

Wie schon im Vorjahr nahm der ÖMGV auch heuer wieder an den „Sport Austria Finals“ teil. Im Rahmen dieses Multisport-Events in Graz ermittelten 37 österreichische Sportverbände in knapp 200 Entscheidungen ihre Staatsmeister. Im Minigolf wurden die Staatsmeister und österreichischen Jugendmeister bei den Mixed-Teams gekürt. Und auch heuer wieder gab es Gold für eine Wiener Spielerin!

Die Austragung eines Wettbewerbes im Rahmen der „Sport Austria Finals“ bot natürlich eine große Medienöffentlichkeit und Breitensportwirkung für den ÖMGV. Gespielt wurde auf 3 m langen Bahnen der Firma Lusogolfe, auf der auch der Weltverband WMF die „International Minigolf Speed Championships“ austrägt. Die Teilnehmer hatten nur rund 2,5 Stunden Zeit, sich mit den Eigenheiten der Anlage vertraut zu machen, weiters kam erschwerend hinzu, dass pro Team nur maximal 30 Bälle eingesetzt werden durften. Gespielt wurde nach einer Vorrunde im KO-System auf Bahngewinn, moderiert vom ÖMGV-Sportdirektor Günter Schwarz und live im Internet übertragen mit 2 Kameras (Link siehe unten). 

Im Jugendbewerb war aus Wien diesmal nur Daniel Schleich (BLAUW) dabei, der gemeinsam mit Janette Praher (3DMSC) ins Halbfinale kam, dort aber an den späteren Siegern Annalena Danereder (ENNS) und Stefan Nader (YBBS). scheiterten. Da auch das kleien Finale um Rang3 verloren ging, blieb ihnen nach dem Sieg im Vorjahr heuer nur der unglückliche vierte Rang. Den österreichischen Meistertitel im Mixed-Bewerb sicherten sich Annalena und Stefan mit einem 6:3-Erfolg über Sofie Künstner (VOITS) und Florian Perischa (LEOB) im Finale, Rang 3 belegte die Paarung Sandra Irxenmayer (YBBS) / Luca Peböck (PSV).

Bei der Allgemeinen Klasse schieden die Mitfavoriten Elisabeth Gruber (KLAUS) / Mario Dangl (PSV) gleich in Runde 1 aus, während die Titelverteidiger Melanie Schwarz-Amon (BADV) und Heinz Weber (WAT21) souverän bis ins Halbfinale vorstießen. Dort allerdings zogen sie in einem dramatischen Match (im Stechen) gegen Angelika Heyl (HIO) und Christian Gobetz (VOITS) den Kürzeren – denen damit die Revanche für die Halbfinalniederlage im Vorjahr gelang -, sicherten sich im Spiel um Platz 3 aber zumindest die Bronzemedaille. Im Finale trafen Angie und Christian dann auf Nadine Jürgens (KLAUS) und Fabian Spies (BLUD) und wurde hier den zahlreichen Zuschauern ein weiteres wirklich spannendes Match geboten. Am Ende setzten sich Angie und Christian knapp mit 4:2 durch und holten sich die Goldmedaille!

Die Ergebnisse findet ihr über diesen Link, zahlreiche Fotos der offizielle Presse sowie den Livestream zum Nachschauen findet ihr hier:

Wichtig: Bilder können mit © Sport Austria/GEPA Pictures bzw. Florian Rogner digital (also Web/Social Media) genützt werden, Print nur für Verbandsdruckwerke. Die Weitergabe ist für AthletInnen und Vereine zulässig, nicht aber für Medien, Partner und Sponsoren. Keine werbliche Nutzung!

BGC Wien gewinnt die Wiener Landesmeisterschaft 2023

Am letzten Sonntag fand bei angenehmen Temperaturen die letzte Runde der Landesmeisterschaft auf der Minigolfanlage des BGZ Franz-Koci-Straße statt. Erwartungsgemäß konnte der BGC Wien, dem bereits ein dritter Platz in der letzten Runde gereicht hätte, den Sieg sicher nach Haus spielen. Der Tagessieg ging überraschend an das groß aufspielende Team des MGC Blau Weiß, das sich damit den zweiten Platz in der Gesamtwertung sichern konnte. Dritter in der Tageswertung und in der Gesamtwertung wurde das Wiener ASVÖ Team 21.

Vier Wochen vor dem Start der Österreichischen Seniorenmeisterschaft im BGZ fand auf der gleichen Anlage die letzte Runde der Wiener Landesmeisterschaft statt. Viele der 57 Starter*innen nutzten die Gelegenheit daher auch gleich für eine Formüberprüfung. In Hochform spielte wieder einmal Manfred Lindmayr (WIEN), der mit 77 Schlägen das Tagesbestscore erzielte und mit einer 23er Runde im letzten Durchgang sehr knapp am Platzrekord (22 Schläge) vorbeischrammte. Bestscore bei den Damen spielte Eva Maria Wunsch (URG) mit 86 Schlägen.

Auch die Einzelwertungen waren teilweise noch spannend. Es setzen sich aber durchwegs die Favorit*innen durch.

  • Patrick Schleich, MGC Blau-Weiß (Jugend)
  • Johanna Knotzer, Post SV (weiblich-A)
  • Noémi Palinkas, Post SV (weiblich-B)
  • Manfred Lindmayr, BGC Wien (männlich-A)
  • Markus Schleich, MGC Blau-Weiß (männlich-B)
  • Ernst Binderhofer, MGC Hietzing (männlich-C)
  • Csaba Palinkas, Wiener ASVÖ Team 21 (männlich-D)
  • Dominik Apeltauer, MGC Blau-Weiß (männlich-E)
  • Mathias Machatschek, MGC Blau-Weiß (männlich-F)

Im Anschluss an die Medaillenübergabe lud der WBGV noch alle anwesenden Teilnehmer*innen an der Wiener Landesmeisterschaft zu einem Grillbuffet. Vielen Dank auch dafür und herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinner*innen.

Wie gewohnt verlinken wir die Ergebnisse der letzten Runde und den Endstand der LM.

Preis von Savoyen nur auf der Minigolfanlage

Der MGC Union Savoyen Wien (USW) hat bekannt gegeben, dass sein traditioneller „Preis von Savoyen“ am 18. Juni 2023 nur auf der Minigolfanlage im Bahnengolfzentrum des WBGV in der Franz-Koci-Straße stattfinden wird (kein Kombiturnier wie in der Ausschreibung angeführt). Damit soll den Teilnehmern an der Senioren-ÖM drei Wochen später eine bessere Vorbereitungsmöglichkeit geboten werden.

Dritte Runde der LM wegen Regens abgebrochen

Der Wetterbericht hatte es schon einige Tage zuvor angekündigt und leider sollte er diesmal recht behalten. Pünktlich um 9:00 Uhr setzte Nieselregen ein, der immer stärker wurde und letztendlich zum Abbruch der dritten Runde der Landesmeisterschaft auf der Anlage des MGC Blau-Weiß führte.

Die 47 Starter*innen spielten tapfer einen Durchgang zu Ende. Danach wurde wegen des Regens unterbrochen und nach einigem Zuwarten war um 11:30 klar, dass eine weitere Verlängerung der Unterbrechung sinnlos wäre. Da nur ein Durchgang gespielt werden konnte, wird diese Runde nicht gewertet.
Link: Die Ergebnisse des ersten Durchgangs

Damit ist in der LM auch eine kleine Vorentscheidung gefallen. Dem BGC Wien würde nun in der letzten Runde ein dritter Platz zum Sieg der diesjährigen LM reichen. Doch auch im Minigolf sind die Bälle rund und auf jeden Fall wird es um die weiteren Stockerlplätze in drei Wochen in Favoriten (BGZ) auf Beton nochmal richtig spannend.

Link: Zwischenstand der LM

Frühlingspreis des MGC Blau Weiss

Am 7. Mai 2023 fand auf der Miniaturgolfanlage am Baumgartner Spitz der Frühlingspreis des MGC Blau-Weiß statt. 55 Starter aus 14 Vereinen, darunter nicht nur Vertreter aus den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg, sondern auch ein Spieler aus dem südtirolerischen Naturns, fanden sich ein, um in einem spannenden Wettkampf anzutreten.

Nach zwei Vorrunden im Massenstart wurden die Spielerinnen und Spieler für die 3. Runde in drei Leistungsklassen aufgeteilt. Mit 15 „grünen“ Gesamtergebnissen konnten sich die Ergebnisse sehen lassen, auch wenn diesmal zwar dreimal ein Score von 20, aber kein „Blauer“ erzielt werden konnten. Wie eng die Ergebnisse beieinander lagen, ist daraus erkennbar, dass in jeder Kategorie ein Stechen stattfinden musste; war es in der Klasse A ein Kampf um Platz 3 zwischen Angelika Heyl (HIO) und Markus Schleich (BLAUW), den Markus für sich entscheiden konnte, so wurden in den Kategorien B und C jeweils die Plätze 2 und 3 ausgefochten.

In der Kategorie B konnte sich Peter Selak (BLAUW) gegenüber Friedrich Dangl (PSV) durchsetzen und in Kategorie C gelang Peter Helm ein Sieg über seine PSV-Vereinskollegin Eva Graser. Beim Kampf in der Kategorie Vereinsmannschaften, in dem pro Runde die besten vier Ergebnisse der jeweiligen Mannschaft in die Wertung genommen wurden, konnte sich der MGC Hole in One mit 3 Schlägen Vorsprung den ersten Platz vor der Mannschaft MGC Blau-Weiß 1 sichern. Den 3. Platz holte sich der BGSC Leobersdorf, der zwar nach der ersten Runde noch ex aequo mit HIO auf Rang 1 lag, dann aber die Leistung nicht auf diesem Niveau halten konnte.

Abschließend ist noch anzumerken, dass diese Veranstaltung das erste Wiener Pokalturnier war, welches mittels Handyeingabe ausgewertet wurde – und das erfolgreich.

Die detaillierten Ergebnisse findest du hier.